Hintergrundbild ausblenden

IGMH Theater präsentiert "bir iki"

 

>> Bilder von der Premiere am 11.05.2009

 


 

Termine

Premiere // Montag // 11.05.09 // 19.30 Uhr // Hörsaal I
Schultheaterwoche // Dienstag // 12.05.09 // 18.00 Uhr // Schnawwl
Mittwoch // 13.05.09 // 19.30 // Uhr Hörsaal I

 

Karten für Klassenveranstaltungen während der Unterrichtszeit gibt es für die KlassenlehrerInnen bei
Hr. Mickelat bzw. Hr. Bade. Das Kontingent ist begrenzt.

 

Karten gibt es bei Frau Maurer im Sekretariat oder unter 0621/2935045 (8-12 Uhr)

 


 

Inhalt

Bir iki ist eine lockere Adaptation des Romans „Löcher“ von Louis Sachar (2002). Das inzwischen auch verfilmte Buch, das gelegentlich im Literaturunterricht der Mittelstufe behandelt wird, thematisiert die Situation delinquenter Jugendlicher in einem Umerziehungscamp in Texas.

 

Die neu gegründete IGMH Theatergruppe besorgte eine dramaturgische Bearbeitung des Romans, verlagerte aber den Ort des Geschehens weg von dem ausgetrockneten See ‚Green Lake’ in Texas in die Metropolregion Rhein-Neckar, in den Käfertaler Wald. Im Handlungsgefüge des Romans wurden etliche Veränderungen vorgenommen, Schwerpunkte wurden verlagert und Aktualisierungen eingefügt.

 

Im Mittelpunkt des Stückes steht das Thema ‚Boot Camp’ als post-moderne Variante der Disziplinierung auffälliger und straffällig gewordener Jugendlicher.
Stefan, ein 15-jähriger Jugendlicher, der zu Unrecht beschuldigt wird, die Fußballschuhe eines prominenten Kickers aus der Region gestohlen zu haben und in das Camp eingeliefert wird, löst eine Kette von Ereignissen aus, an deren der Zusammenbruch der Institution steht. Das soziale Beziehungsgefüge innerhalb der Häftlingsgemeinschaft, die Selbstfindungsprobleme, Ängste und Hoffnungen, Lebensplanungen und Illusionen der Jugendlichen sind ebenso ein Thema wie die kriminellen Machenschaften der Betreiber der „Besserungsanstalt Waldblick“.

 

Das Projekt Bir iki ist als choreographisches Theater konzipiert, in dem der körpersprachliche Ausdruck bzw. die Bewegung im Raum das bevorzugte theatrale Medium darstellt.

 

Die Gruppe der 40 Mitwirkenden verkörpert das Prinzip der Vielfalt in verschiedener Weise: Schüler(innen) der Klassenstufen 2 bis 13 und aller Schularten mit unterschiedlichster soziokultureller Herkunft bilden gemäß dem Integrationsanspruch der IGMH ein handlungsfähiges Ensemble. Lust und Interesse am Theaterspielen sind primäre Bedingungen für das Mitmachen dürfen, nicht irgendeine im Casting ermittelte ‚Begabung’.

 



Plakat

 


 

Zeitungsartikel

Mannheimer Morgen vom 14. Mai 2009

 


 

Video

 


 

Mitwirkende

Schauspieler:
Ahmerov Alen
Bukhari Aaron
Chowdhury Afsana
Aydingül Ayzin
Biallas Ben
Dudaksar Berksan
Mlynek Bettina
Obacz Daniel
Zogiz Dzan
Testai Dzenet
Knecht Elena
Islam Farhana
Calandi Ilenia
Gauglitz Jannik
Obacz Jennifer
Yonnas Johanna
Marx Julian
Chatzikonstantinidou Kati
Bödigheimer Kevin
Tran Kim
Jakob Leander
Wölfle Lisa
Bade Lukas
Baumer Marc
Scheeder Maren
Freesemann Mauricio
Schiefer Melina
Baran Mert
Aslanyürek Meryem
Spingel Nadine
Baczyk Sarah
Dzamalija Sean
Serhadli Semra
Gür Serdar
Wetzel Shantee
Rathmann Stephan
Dalmis Süleyman
Klausing Svenja
Mabrouk Tom
Britt Victor
Rodriguez Yesicka

 

Technik:
Schwarz Mirko
Wottringer Daniel

Regie:
Bade Rainer
Wilms Wolf
Gür Serdar

 



Ankündigungen:

Spendenlauf 2017

Immer mehr Spenden kommen an!

18.676,20 €

von

30.000,00 €

Super!

Termine im September:

28
  • Sommerferien

29
  • Sommerferien

30
  • Sommerferien

31
  • Sommerferien

1
  • Sommerferien

2
  • Sommerferien

3
  • Sommerferien

4
  • Sommerferien

5
  • Sommerferien

6
  • Sommerferien

7
  • Sommerferien

8
  • Sommerferien

910
11121314151617
18192021222324
2526272829301

» alle Termine

 

Newsarchiv:

2017/2018

2016/2017

2015/2016

» ältere

IGMH Facebook-Seite   IGMH Youtube-Kanal

Besucher:

gesamt: 1037619

heute: 168

gestern: 378

online: 0

Stadt Mannheim - Fachbereich Bildung

Seitenende