Schulen öffnen nur schrittweise - Infos + Elternbriefe

Foto: Pixabay CC0 - bearbeitet

Brief an die Schulgemeinde vom 04.05.20 - Wiedereröffnung der Schule

Liebe Schulgemeinde,

vor genau 48 Tagen wurden die Schulen in Baden-Württemberg aufgrund der Coronakrise geschlossen. Nach einem Zeitraum von ziemlich genau 7 Wochen, also etwas länger als die Sommerferien, öffnen sie nun wieder unter sehr strengen Auflagen für Klassen, die kurz vor ihrem Abschluss stehen oder nächstes Jahr ihren Abschluss machen.

Die letzten Wochen waren für uns alle sehr anstrengend und stellten uns vor Herausforderungen, die wir so noch nicht gekannt hatten.

Liebe Schüler*innen, die heute zum ersten Mal seit langer Zeit wieder in der Schule waren, wir freuen uns, dass die Hygienevorgaben und -regelungen am heutigen, ersten Tag der Wiedereröffnung so vorbildlich und gewissenhaft befolgt worden sind und hoffen natürlich, dass dies in den kommenden Tagen auch so bleiben wird. So manche Vorgabe im Haus mag wohl etwas befremdlich und ungewohnt erscheinen, aber alles dient ausschließlich dem Schutz unserer Gesundheit. Es ist unser aller Ziel, dass die bevorstehenden Prüfungen ab dem 20. Mai ungestört und planmäßig stattfinden können.

Liebe Schüler*innen, die noch nicht in den Unterricht zurückkehren

Download: "Brief an die Schulgemeinde"

 

Information vom 30.04.20 - Online Feedback zum digitalen Fernunterricht

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Kolleg*innen,

seit dem 17. März sind wir gezwungen, den schulischen Betrieb in einer Form aufrechtzuerhalten, die zu Beginn des Jahres noch unvorstellbar war. Für uns alle war dies ein Sprung ins „kalte Wasser“ und eine umfangreiche Vorbereitung war unmöglich.

In einer ersten Phase bis zu den Osterferien, war das Schulleitungsteam und das Kollegium damit beschäftigt, die Situation nach bestem Wissen und Gewissen zu meistern. Nach den Osterferien und nach einer ersten Phase der Erfahrungen konnten wir gesicherter auf digitale Wege und Systeme zurückgreifen, die einen Austausch zwischen unserer Schule und den Schüler*innen bzw. den Elternhäusern deutlich verbessert haben. Wir haben intern klare Absprachen darüber, wie der Fernunterricht gelingen kann, auch wenn es natürlich immer noch große Herausforderungen in ganz vielen Bereichen gibt.

Da der reguläre Schulbetrieb für alle Klassen auch bis zu den Sommerferien nicht in vollem Umfang stattfinden kann, wollen wir in einer 3. Phase den digitalen Fernunterricht weiter optimieren. Dafür benötigen wir aber Eure/Ihre Mithilfe und Unterstützung! Bitte geben Sie uns daher zeitnah Feedback. (Anschreiben und Infos unten).

 

Information vom 17.04.20

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen und wünschen, dass Sie und ihr alle gesund sind und einigermaßen erholt die Osterferien hinter sich gebracht haben/habt.
Nach den Informationen zur Coronakrise seitens der Politik am Mittwoch (15.04.) wissen wir, dass der Schulbetrieb ab dem kommenden Montag (20.04.) weiterhin zu Hause stattfinden wird. Uns ist bewusst, dass das eine besondere Situation ist und wir hoffen, dass alle Beteiligten damit zurecht kommen.
Sie und ihr werden über die bisher genutzten Wege - per Mail oder über andere digitale Plattformen - Aufgaben und Informationen von Lehrern aller Fächer bekommen. Der Zeitumfang für die Bearbeitung orientiert sich an den Stunden, die das Fach unterrichtet werden, aber natürlich bedenken wir, dass das selbstständige Erarbeiten anders und schwieriger ist als würde in der Schule gearbeitet werden.
Die Lehrer sind für Sie und euch da! Ein Austausch - ob Fragen, Ideen oder Rückmeldungen - sind jederzeit möglich und erwünscht. Wir gehen aktuell noch davon aus, dass weiterhin keine Benotung stattfinden darf, aber natürlich ist es wichtig, dass alle "am Ball bleiben" und auch den Unterricht in dieser anderen Form ernst nehmen.
Ab Montag, dem 4. Mai, werden zunächst erst wenige Klassen wieder in die Schule kommen. Derzeit lautet die Linie, dass es die Abschlussklassen sind und die Klassen, die im nächsten Jahr ihren Abschluss machen. Wir werden Gruppen und Klassen teilen müssen, damit die Abstandsregelung auch weiterhin eingehalten werden kann.
Gerade arbeiten wir an den Plänen für diese Zeit und informieren, sobald wir genauer wissen, wie wir den Schulbetrieb organisieren.

Herzliche Grüße und bleiben Sie/ bleibt gesund!

Rainer Bade (für das Schulleitungsteam und Kollegium)

 

Information vom 30.03.20 - Elternbrief

Liebe Eltern,

heute möchten wir uns mit einem Elternbrief an Sie wenden. Sie finden ihn im Anhang zum Download. Dieser Brief ist identisch mit dem, den Sie sicherlich über die Klassenlehrertandems Ihrer Kinder oder die Elternvertreter der Klasse erhalten.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute

die Schulleitung

 

Information vom 23.03.20

Liebe Eltern,

am Montag letzter Woche haben alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-11 durch ihre Klassenlehrertandems Aufgaben für zu Hause und Informationen für die Zeit der Schulschließung erhalten. Außerdem wurden die Schüler über alle Kommunikationswege informiert, über die sie in den nächsten Wochen weiteres Material und gegebenenfalls auch neue Informationen enthalten. Die Jahrgangsstufen 12 und 13 wurden durch die Oberstufenleitung in gleicher Form informiert.

Ebenfalls am Montagmorgen (16.03.) erreichte uns die Nachricht, dass ein Schüler aus dem 12. Jahrgang positiv auf Covid19 getestet worden ist. Nach Rücksprache mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe und Information der Stadt Mannheim wurde der Unterricht daraufhin so schnel wie möglich eingestellt. Alle potentiellen Kontaktpersonen waren zuvor noch über die neue Situation informiert worden. Wir gehen davon aus, dass das Gesundheitsamt ebenfalls auf die Kontaktpersonen zugehen wird. Sobald sich die Situation verändern sollte, werden Sie auf der Homepage informiert.

Wie angekündigt hat die IGMH wie alle anderen Schulen und Kitas eine Notfallbetreuung organisiert. Alle Informationen dazu finden die Eltern von Schülern der 5.und 6. Klassen ebenfalls hier auf der Startseite

Datei-Anhang: