Spendenlauf United with Ukraine - Jetzt Spenden sammeln und einzahlen

Spendenlauf United with Ukraine - Jetzt Spenden sammeln und einzahlen

Spendenlauf 2022 – United with Ukraine (Info vom 30. März)

Unser Spendenlauf am 29.3.2022 war ein voller Erfolg. Bei gutem Wetter und einer super Stimmung haben unsere SchülerInnen und auch LehrerInnen großes soziales Engagement gezeigt. Ein riesiges Dankeschön hierfür. Auf die Ergebnisse sind wir alle gespannt. Die Spenden der Sponsoren gehen bestmöglich direkt auf folgendes Konto:

Empfänger: Mannheim hilft ohne Grenzen e.V.

IBAN: DE23 6709 0000 0095 9221 04

BIC: GENODE61MA2

Bank: VR Bank Rhein-Neckar eG

Verwendungszweck: IGMH Ukraine

Sie benötigen eine Spendenquittung? Bitte beachten Sie die Datei hier im Anhang.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der IGMH,

seit dem 24. Februar herrscht Krieg in der Ukraine. Jeden Tag sehen wir Bilder und hören Nachrichten aus diesem so nahen Kriegsgebiet, die uns bewegen und uns bedrücken.
Der Krieg trifft die Menschen in der Ukraine mit einer unvorstellbaren Härte, viele Eltern versuchen mit Ihren Kindern vor dem Krieg zu fliehen. Andere müssen ihr Land verteidigen,
obwohl sie mit Krieg nie etwas zu tun haben wollten.
Aber was könnt ihr hier von Mannheim aus da schon machen? Wie könnt ihr helfen? Ihr könnt!
Wir, die IGMH, werden gemeinsam im Rahmen eines Spendenlaufs zusammen um unser Schulhaus laufen und für jede gelaufene Runde Spenden für Not leidende Menschen in der Ukraine sammeln. Die Spenden, welche ihr erlauft, kommen dem Verein „Mannheim hilft ohne Grenzen“ zu Gute. Der Verein steht im engen Kontakt zur ukrainischen Stadt Czernowitz, und wird diese mithilfe der Spenden unterstützen.
Der Spendenlauf wird am Dienstag, 29. März von der ersten bis zur zehnten Stunde stattfinden.
Jede Klasse wird während einer Unterrichtsstunde an den Start gehen und so viele Runden wie möglich sammeln.
Gemeinsam wollen wir den Menschen in der Ukraine helfen. Gemeinsam auch ein Zeichen gegen diesen Krieg setzen.

(Durchsage vom 16. März 2022)

 

Wie funktioniert unser Spendenlauf?

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern, liebe Sponsoren,
der Lauf beginnt am Dienstag, den 29.3.2022, um 8.00 Uhr und endet am selben Tag um 16.00 Uhr. Parallel findet der reguläre Unterricht statt. Jedoch können die Klassen an diesem Tage auf verschiedene Weise ihr Engagement für den Frieden zum Ausdruck bringen.

Die Laufstrecke führt rund um das Schulhaus. Die Länge einer Runde beträgt etwa 600m. Ziel ist es, innerhalb einer Schulstunde möglichst viele Runden zu laufen. Darüber
hinaus kann man als Einzelläufer zusätzliche Runden „sammeln“.

Und so wird es gemacht:

1. Sponsoren suchen: Jeder Teilnehmer des Spendenlaufs sucht sich einen oder möglichst mehrere Sponsoren. Das können sein: Eltern, Oma, Opa, Freunde, Bekannte, Geschäfte, Firmen…
2. Laufpass ausfüllen: Die Sponsoren füllen dann den Laufpatenpass aus, d.h. sie tragen ein, wie viel sie pro gelaufene Runde (ca. 600 Meter) für ihren Läufer/ihre Läuferin zahlen möchten. Pro Runde sollten dies mindestens 50 Cent sein.
3. Höchstbetrag festlegen: Sponsoren können aber auch einen Höchstbetrag in die Spalte „Höchstbetrag“ eintragen.
4. Laufpatenpass abgeben: Der Laufpatenpass wird vor dem Lauf beim Klassenlehrer abgegeben.
5. Laufen! Am 29. März läuft jeder so viele Runden wie möglich. Die gelaufenen Runden werden gezählt, in den Pass eingetragen und bestätigt. Jeder Pass wird mit einem original blauen Schulstempel versehen. Nur dann ist er gültig!
6. Geld vom Sponsor erhalten: Nach dem Lauf teilen die Läuferinnen und Läufer ihren Sponsoren ihre Leistung mit und lassen sich den zugesagten Betrag auszahlen. Die Sponsoren verpflichten sich, den Schülern den zugesagten Betrag zu übergeben.
7. Verwendung der Gelder: Die Spenden gehen an den gemeinnützigen Verein: „Mannheim hilft ohne Grenzen e.V."

Nach den völkerrechtswidrigen Angriffen auf die Ukraine rufen die Stadt Mannheim und der Verein „Mannheim hilft ohne Grenzen e.V.“ gemeinsam zu Spenden auf und möchten
damit einen direkten Beitrag zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine leisten. Die Stadt Mannheim reagiert damit unmittelbar auf das direkte Hilfegesuch, welches die Stadt seitens des ukrainischen Bürgermeisters der Stadt Czernowitz kurz nach Beginn der kriegerischen Auseinandersetzungen erreichte. Bereits seit 2017 pflegt die Stadt Mannheim enge partnerschaftliche Verbindungen zu Czernowitz. Czernowitz, bisher von kriegerischen Auseinandersetzungen verschont, nimmt zur Zeit sehr viele Flüchtlinge aus anderen Landesteilen auf.

(Informationen aus dem Spendenpass. Diesen bekommen alle Schüler am Donnerstag, 17. März)

Datei-Anhang: