Fremdsprachen

Foto: eigenes Bild

Fremdsprachen

Nach Klasse 5 werden die Kernfächer Deutsch, Englisch und Mathematik leistungsdifferenziert in Kursen unterrichtet. Außerdem wählen mit Beginn von Klasse 6 die meisten Schülerinnen und Schüler eine zweite Fremdsprache, entweder Französisch oder Latein. Alternativ kann das Fach Technik oder AES (=Alltagskultur, Ernährung und Soziales) gewählt werden. Bei der Entscheidung hilft ein Austausch zwischen Eltern, Klassenlehrertandems und Fachlehrern. Das Wahlfach (Sprache, AES oder Technik) wird in Klassenstufe 6 an der IGMH fünfstündig unterrichtet.

Französisch kann ab Klasse 8 im Realschulzweig als Profilfach fortgeführt werden. Im gymnasialen Zweig ist es (alternativ zu Latein) die verpflichtende zweite Fremdsprache. Latein kommt nur für die Schülerinnen und Schüler in Betracht, bei denen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit davon auszugehen ist, dass sie den Weg zum Abitur einschlagen werden.

Nach der 7. Klasse endet die Integration und die Schülerinnen und Schüler werden entsprechend ihren Begabungsschwerpunkten und ihren gezeigten Leistungen in regelschulbezogene Klassen mit verschiedenen Profilangeboten zusammengefasst